Montag, 28. Mai 2018
Tel.: +49 (0) 36452 - 18999-0
Email: infoweimar-tour.de

Kurtaxe

Bitte beachten Sie, dass in polnischen Kurorten eine Kurabgabe fällig wird. Diese ist nicht im Reisepreis enthalten und muss von jedem Reisegast vor Ort selbst bezahlt werden. Kinder bis zum vollendeten 7. Lebensjahr sind davon befreit.

 

  • Kolberg: ca. 1,00 € pro Person/Nacht
  • Swinemünde: ca. 1,00 € pro Person/Nachts
  • Rügenwaldermünde: ca. 1,00 € pro Person/Nacht

Vorteilskarten

In Swinemünde und Kolberg erhalten unsere Gäste vor Ort eine Vorteilskarte mit exklusive Vorteilen und Rabatten in ausgesuchten Restaurants, Cafés und Geschäften. In Kolberg sind zudem noch Aktivitäten wie Morgengymnastik, Nordic Walking und geführte Spaziergänge inkludiert.

KOLBERG:

  • kostenloser geführte Wanderung auf die Salzinsel
  • kostenlose Morgengymnastik an der Ostsee
  • kostenloses Nordic Walking an der Ostsee
  • kostenloser Bingo-Abend
  • kostenloses deutschsprachiges Morgenblatt in ausgewählten Hotels
  • ermäßigter Eintritt zum Diavortrag „Kolberg früher und heute“ und zur Tanzshow „Darf ich bitten?“
  • Ermäßigungen im IDEA SPA TRAVEL Vital Center
  • bis zu 20% Rabatt in ausgewählten Geschäften, Restaurants und Cafés

SWINEMÜNDE:

  • kostenloser Bingo-Abend
  • ermäßigter Eintritt zum Diavortrag „Swinemünde früher und heute“ und zur Tanzshow „Darf ich bitten?“
  • Ermäßigungen im VILLA HERKULES Vital Center
  • bis zu 20% Rabatt in ausgewählten Geschäften, Restaurants und Cafés

Reiseverlauf

Früh am Samstagmorgen beginnt für Sie an Ihrer Haustür (im RFaum Erfurt-Sömmerrda-Weimar inklusive) die Reise an die polnische Ostseeküste. Mit einem bequemen Transferfahrzeug entsprechender Größe bringen wir Sie nach KOLBERG bzw. SWINEMÜNDE. Die Ankunft in Ihrem Urlaubshotel bzw. Rückreise von dort ist jeweils in der Mittagszeit geplant.
NEU! Ab der Saison 2018 ist Ihre An- und Abreise noch kundenfreundlicher - egal ob Sie nach KOLBERG oder SWINEMÜNDE reisen möchten. Durch die Zusammenarbeit mit einem zuverlässigen Partner aus Stettin können erforderliche Transfere zu bzw. ab Ihrem Urlaubshotel nun auf kürzestem Weg und ohne lange Wartezeiten erfolgen. Zum Einsatz kommen deutschsprachige Fahrer und moderne Fahrzeuge.
Bei der Anreise nach RÜGENWALDERMÜNDE ist generell ein Transfer ab/an Raum Kolberg zu Ihrem Urlaubshotel und zurück notwendig.
Änderungen am Reiseablauf vorbehalten.

Hinweise zur Kur

Wir bieten Ihnen für Ihren Aufenthalt an der polnischen Ostseeküste bereits vorab verschiedene Kurpakete an. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in diesem Katalog bei der jeweiligen Unterkunft. Je nach Wunsch können Sie vor Ort weitere Kur- und Wellnessanwendungen buchen oder sich einen ganz individuellen Therapieplan zusammenstellen lassen.
Bitte beachten Sie, dass WEIMAR-TOUR nur als Vermittler von medizinischen und physiotherapeutischen Leistungen auftritt. Sollten aus Behandlungen Regressansprüche entstehen, wenden Sie sich bitte direkt an das medizinische Personal vor Ort und machen Sie diesem gegenüber Ihre Ansprüche geltend.

Im Rahmen von ambulanten Vorsorgeprogrammen haben Sie die Möglichkeit, sich Kuren auch im EU-Ausland von Ihrer Krankenkasse bezuschussen zu lassen.

VOR DER KUR:
Sprechen Sie rechtzeitig vor der Buchung der Reise mit Ihrer Krankenkasse über die Möglichkeiten für die Erstattung der Kosten in Anspruch genommener Kuranwendungen. Im Rahmen des §23 Abs. 2 SGB V haben Sie alle drei Jahre Anspruch auf „Ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten“ mit einer Dauer von 14 bis 21 Tagen. Bei gegebener medizinischer Notwendigkeit kann dieser Anspruch auch vor Ablauf dieser Frist geltend gemacht werden. Außerdem bieten viele Krankenkassen einen jährlichen Zuschuss für Präventivprogramme im Rahmen der Gesundheitsförderung an.
In der Regel müssen Sie die Kosten erst einmal selbst übernehmen. Nach Beendigung der Reise werden Ihnen diese dann erstattet. Bitte beachten Sie, dass nur Anwendungen, die auch in Deutschland von Ihrer Krankenkasse übernommen werden, erstattet bzw. bezuschusst werden.

Möglicher Kostenzuschuss für „Ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten“ (alle 3 Jahre):

Möglicher Kostenzuschuss für „Präventivprogramme im Rahmen der Gesundheitsförderung“ (jährlich):

Sollten Sie sich für die „Ambulanten Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten“, ehemals „Offene Badekur“, entschieden haben, müssen Sie einen entsprechenden Kurantrag mindestens zwei Monate vor Antritt der Kur bei der Krankenkasse einreichen. In diesem Fall muss die Kur medizinisch sinnvoll sein und der Verbesserung oder Widerherstellung der körperlichen Leistungsfähigkeit dienen bzw. zur Linderung chronischer Krankheiten beitragen. Außerdem sollte die Ausstattung der von Ihnen gewählten Kureinrichtung deutschem Standard entsprechen.
Zusammen mit Ihrem Hausarzt füllen Sie den Kurantrag aus. Dieser muss die vom Arzt begründete Krankheitsverhütung bzw. Vorsorgebedürftigkeit enthalten. Eine einfache Diagnose reicht für den Antrag nicht aus. Außerdem sollten Sie sich vom Arzt die Dringlichkeit und Notwendigkeit der Kur bescheinigen lassen. Bei chronischen Krankheiten muss die Schädigung und die daraus resultierenden Funktionsstörungen und Beeinträchtigungen angegeben werden. Den ausgefüllten Auftrag reichen Sie dann bei Ihrer Krankenkasse ein.
Außerdem sollten Sie sich von Ihrem Arzt Maßnahmen zur Krankheitsverhütung empfehlen lassen. Diese dienen später auch dem Kurarzt als Anhaltspunkt bei der Festlegung Ihres Therapieplans. Zudem klären Sie bitte eventuelle Heilmittel- und Medikamentenunverträglichkeiten mit Ihrem Hausarzt ab.
Im Einvernehmen mit Ihrem Hausarzt können Sie bereits jetzt Ihren Kurort wählen. Bezüglich des Ortes und der Unterkunft haben Sie im Rahmen der gegebenen Indikationen und Kontraindikationen die freie Entscheidung. Allerdings sollten sowohl der Kurort als auch die Kureinrichtung staatlich anerkannt sein und über die medizinisch notwendigen Therapiemöglichkeiten sowie deutschsprechendes medizinisches Personal verfügen. Sobald Ihre Krankenkasse den Kurantrag bewilligt hat, steht der Buchung Ihrer Kurreise nichts mehr im Wege.
Sollte der Antrag abgelehnt werden, können Sie Widerspruch dagegen einlegen und um eine erneute Prüfung des Kurantrags bitten. Ansonsten können Sie die Kurkosten auch als außergewöhnliche Belastung bei Ihrer nächsten Einkommenssteuererklärung geltend machen.

WÄHREND DER KUR:
In Ihrem Kurort angekommen, wenden Sie sich an Ihren vor Ort zuständigen Kurarzt. Zusammen mit Ihnen erstellt dieser Ihren ganz individuellen Behandlungsplan und legt unter Berücksichtigung Ihrer durch den Hausarzt gestellten Diagnose und den empfohlenen Maßnahmen zur Krankheitsverhütung die Art und Anzahl der notwendigen Therapien fest. Dieses gilt auch für vorab gebuchte Pauschalkuren. Um Ihrem Kurarzt die Wahl der Kurmittel zu erleichtern, sollten Sie unbedingt Ihre medizinischen Unterlagen wie Röntgenaufnahmen und Befunde auf Ihre Reise mitnehmen.
Vor Ihrer Abreise lassen Sie sich bitte in Ihrer Kureinrichtung eine detaillierte Aufstellung der gewählten Kurmittel und Arztleistungen zusammen mit den dadurch entstandenen Kosten (Einzelaufstellung!) aushändigen. Bitte bewahren Sie auch alle zwischenzeitlich ausgehändigten Belege und Quittungen gewissenhaft auf.

NACH DER KUR:
Nachdem Sie von der Reise zurückgekehrt sind, fordern Sie von uns eine Aufschlüsselung über die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Transfer an. Anschließend stellen Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Antrag auf Erstattung der entstandenen Kosten. Zusammen mit diesem müssen Sie sämtliche in Ihrem Kurort erhaltenen Belege, die detaillierte Aufstellung der Heilmittel- und Arztkosten sowie die von uns erhaltene Kostenaufschlüsselung bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Nach Prüfung erstattet Ihre Krankenkasse Ihnen die vorab gewährten Zuschüsse. 

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Polen genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Ebenfalls ausreichend sind vorläufige Dokumente. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Einträge im Reisepass der Eltern sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Bei der Mitnahme von minderjährigen Kindern mit abweichendem Nachnamen empfiehlt sich die Mitnahme von Unterlagen, die die Sorgeberechtigung bzw. das Einverständnis aller Sorgeberechtigten für die Teilnahme an der Reise nachweisen.
Bei der Einreise kann ein Nachweis verlangt werden, dass der Reisende über die notwendigen Mittel verfügt, seinen Aufenthalt zu finanzieren.
Für die Einreise per Pkw nach Polen sind die in Deutschland üblichen Dokumente erforderlich. Die Grüne Versicherungskarte sollte rechtzeitig vor der Reise beantragt und auf diese unbedingt mitgenommen werden.
Weiter Informationen finden Sie unter wwww.auswaertiges-amt.de.

Kolberg

Kolberger Leuchtturm

Swinemünde

Strand von Swinemünde

Rügenwaldermünde (Darlówko)

am Hafen von Rügenwalde
© Weimar-Tour 2018created by vistabus.de