Swinemünde (Swinoujscie)

©IDEA SPA

Auf dem polnischen Teil der Insel Usedom befindet sich mit Swinemünde das zweitälteste Seebad an der Ostsee. Wie andernorts war es auch hier der einladende Strand, der die größte Stadt der Insel, die bis dato durch Handwerk, Industrie und einen Hochseehafen geprägt war, zu einem mondänen Badeort umformte und zu einem Ferienort mit langer Tradition werden ließ. Zusammen mit den deutschen Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsorf und Bansin galt Swinemünde Anfang des 20. Jahrhunderts als die „Badewanne der Berliner“ und entwickelte sich zu einem Seebad von internationaler Bedeutung.

Heute zählt Swinemünde mit dem feinen, breiten und flach ins Meer abfallenden Sandstrand, der gepflegten Strandpromenade, dem wunderschönen Kurpark und den beeindruckenden alten Villen im Bäderstil wieder zu den attraktivsten und angesehensten Kur- und Urlaubsorten an der polnischen Ostseeküste.

Das von der Ostsee geprägte milde Klima, die vielen Sonnenstunden und die hervorragenden Kurreinrichtungen, in denen hauptsächlich das Sole- und Meerwasser als Heilmittel eingesetzt werden, machen Swinemünde zu einem beliebten Kurort. Hier werden hauptsächlich Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, der Atemwege, der Haut und der Schilddrüse behandelt. Aber natürlich werden auch Erholung und Entspannung ganz groß geschrieben.

 

INDIKATIONEN

  • Atemwegserkrankungen
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Hautkrankheiten
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Gicht
  • Osteoporose
  • Stress
  • Erschöpfungszustände

KONTRAINDIKATIONEN

  • chronische und akute Infektionskrankheiten
  • Entzündungen
  • frische Operationen
  • schwere Herz- und Atemwegserkrankungen

Aktuelle Reiseangebote

«« zurück