Rügenwaldermünde

Rügenwaldermünde war das erste preußische Seebad an der Ostseeküste. Auf Initiative von Dr. Georg Büttner wurden hier bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts die ersten Badegäste empfangen. 

Seit über 200 Jahren kommen Urlauber in den kleinen, traditionsbewussten Küstenort inmitten einer ursprünglichen Landschaft und genießen den feinsandigen, gepflegten Strand, die idyllische Natur und die gesunde Seeluft. Der Badeort, der erst 1936 an die einstige Königs- und Hansestadt Dar?ówo (Rügenwalde) mit gut erhaltenem Stadtkern angegliedert wurde, verbindet somit den klassischen Bade- oder Kururlaub mit einem herrlichen Naturerlebnis und spannenden Entdeckungen.

 Als Kurort berühmt wurde Rügenwaldermünde hauptsächlich für das einzigartige Klima. Hier verbindet sich das salzige und feuchte Reizklima der etwas raueren Ostsee mit der reinen und sauerstoffreichen Luft des ausgedehnten Waldgürtels rund um die Stadt und lässt ein heilsames Mikrolima entstehen. Zahlreiche idyllische Plätze laden dazu ein, sich zu entspannen, Stress abzubauen oder auch einfach mal nur die Seele baumeln zu lassen. Therapiert werden aber auch Erkrankung des Stütz- und Bewegungsapparates, rheumatische Beschwerden sowie Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen.

INDIKATIONEN:

 

  • Atemwegserkrankungen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Erkrankung des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Rheumatische Beschwerden
  • Stress
  • Erschöpfungszustände

 KONTRAINDIKATIONEN:

  • chronische und akute Infektionskrankheiten
  • ernsthafte Herz- und Kreislaufkrankheiten
  • entzündliche rheumatische Erkrankungen im akuten Stadium
  • Tumorerkrankungen  mit Metastasen
  • akute Thrombophlebitis
  • Epilepsie mit hoher Anfallsfrequenz
  • akute Psychosen

 

 

Aktuelle Reiseangebote

«« zurück